Bereits zum 2. mal veranstaltete der MVA das Frühjahrskonzert, dieses mal unter dem Motto “Blasmusik meets Big Band”. Im Vorfeld wurde von Musikdirektor Ulli Brehm sowohl für die Jugendgruppe als auch für die aktive Kapelle ein anspruchsvolles Programm zusammen gestellt.

Eröffnet wurde der Abend durch die Jugendgruppe – verstärkt durch einige Mitglieder der Jugendkapelle. Die Mädels und Jungs demonstrierten eindrucksvoll ihr Können und verabschiedeten sich nach rd. 45 Minuten. Die Morderation übernahm gekonnt Vanessa Lueg. Das letzte Stück wurde vom “Aushilfdirigenten” Maximilian Lötterle dirigiert – verlassen durften die Jugendlichen die Bühne dann erst nach 2 weiteren Zugaben.

Danach übernahmen “die Alten” das Zepter: Los ging es mit “Start up” gefolgt von weiteren Melodien im Swing Sound. Die Moderation übernahm in bewährter Weise Andreas Weik. Höhepunkt war ohne Zweifel das von Peter Schick arrangierte Glenn-Miller-Medley mit bekannten Melodien wie “In the Mood” oder “Moonlight Serenade”. Bei “Pavane in Blue” konnten Udo Strauss (Saxophon) und Thomas Weiß (Flügelhorn) als Solisten in den Vordergrund treten, bei “Stranger on the Shore” waren Volker Schwarz (Klarinette) und Klaus Kappler (Saxophon) gefordert. Gunther Böttinger demonstrierte sein gesangliches Können bei “Mack the Knife”. Nach einer kurzen Pause steuerte man dann auf das 2. Highlight des Abends zu: Schlagzeug im Rampenlicht!

Beim Stück “Facinating Drums” zeigte Steffen Briehle eindrucksvoll was man mit einem Schlagzeug so alles anstellen kann – der Rest der Kapelle verlies dafür sogar kurzzeitig die Bühne. Wer möchte kann sich das ganze noch einmal hier anschauen!

Ein guter Schluß ziert alles: Nach viel “Big Band- und Swing-Sound” beendeten wir das Konzert mit einer Polka und dem Marsch “Hoch Heidecksburg” bei dem zum ersten mal unsere “Neuzugänge” aus der Jugendkapelle mitwirken durften:

P1000083-942x1024

Das Bild zeigt von links nach rechts: Carolin Henning (Flöte), Moritz Bräuning (Flügelhorn), Sandra Kömpf (Flöte), Jannik Winkle (Trompete), Dominik Orth (Horn). Auf dem Bild fehlt  Patrick Mürdter (Flöte).

Herzlich willkommen bei der aktiven Kapelle des MVA!

Nach zwei weiteren Zugaben, bei denen Gunther Böttinger einmal als Andreas Gabalier (I sing a Liad für di) und einmal als Campino (Tage wie diese) noch einmal gesanglich gefordert wurde, wurde das Konzert mit dem “Mars der Medici” unter der Stabführung unseres Ehrendirigenten Günter Kübler beendet.

Vielen Dank an die zahlreichen Besucher und alle Helfer! Die Spenden gingen dieses mal an den Krankenpfelgeverein Althengstett e.V. – auch dafür vielen Dank!

In der Bildergalerie finden Sie noch einige Schnappschüsse des Abends.