Nach langer harter Probenarbeit war es gestern endlich so weit: der MVA präsentierte dem Publikum das Programm für den Sommer 2017.

Bereits sehr früh hatten sich schon viele Fans in der Halle eingefunden und so konnte Vorstand Gunther Böttinger pünktlich um 19.30 Uhr die Gäste begrüßen. Ganz besonders haben wir uns über den Besuch unserer Musikerfreunde aus Henau-Niederuzwil gefreut, die nach langer Zeit mit einer kleinen Abordnung bei uns zu Gast waren.

Die Jugendkapelle unter der Leitung von Maximilian Lötterle eröffnete den Abend mit modernen Stücken. Bei dem Titel “Fascinating Drums” zeigte Patrick Hühner was man mit einem Schlagzeug so alles anstellen kann – seine Musikkollegen und -kolleginnen verliessen derweil die Bühne, kamen dann aber wieder rechtzeitig zurück. Die Jugendkapelle verabschiedete sich mit eine zünftigen Polka!

Nach kurzem Umbau kamen dann “die Alten” auf die Bühne. Maximiliam Lötterle hatte ein sehr abwechslungsreiches – sehr traditionelles, böhmisch – mährisches Programm zusammen gestellt. Neben Klassikern wie Böhmischer Traum, Deutschmeister Regimentsmarsch oder Vogelwiese gab es auch neue Arrangements wie Böhmische Liebe, Slowakischer Traum oder Egerländer Musikantenmarsch zu hören. Als Solisten stellten sich Michael Herdter an der Posaune (Bayerische Polka), Carolin Henning am Saxophon (Coming Home) und unsere beiden Tenorhornisten Sebastian Kömpf und Sascha Kling (Zwei Supermänner) vor. Bei der Südböhmischen Polka kamen dann Boomwhackers zum Einsatz – bei einer Polka eher ungewöhnlich.

Der MVA verabschiedete sich mit dem Klassiker “Bis bald auf Wiedersehen”, durfte dann aber doch noch 3 Zugaben geben, bis das Programm dann endgültig zu Ende war. Anschließend gab es noch die Möglichkeit, in gemütlicher Runde zusammen zu sitzen, was wir mit unseren Schweizer Gästen auch ausgiebig taten.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Gästen & Fans und laden jetzt schon ganz herzlich zu unserem traditionellen Maibockfest am Vatertag auf dem Schulhof ein! Den Bericht aus dem Schwarzwälder Boten finden Sie hier.

Ein paar Bilder gibt es noch in unserer Galerie zu sehen!